Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  » Weiterbildung » Pädagogik & Soziales » Berufliche Weiterqualifizierung » Quereinstieg in die Kinderbetreuung in Bayern

Quereinstieg in die Kinderbetreuung in Bayern

Trotz intensiver Bemühungen spitzt sich der Fachkräftemangel in der Kinderbetreuung weiter zu. Daher gilt es jetzt, aktiv zu handeln und die hohen Qualitätsstandards in Kindertageseinrichtungen aufrechtzuerhalten, zielgerichtet Fachkräfte zu gewinnen und für Eltern eine verlässliche Betreuung sicher zu stellen. Im Rahmen eines neuen Gesamtkonzepts für die berufliche Weiterbildung bietet das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales Qualifikationswege für den Neu- und Quereinstieg in Kindertageseinrichtungen an. Diese bieten Trägern und Einrichtungen zahlreiche Möglichkeiten neues pädagogisches Personal zu gewinnen und Teilnehmenden neue berufliche Perspektiven in einem interessanten Berufsfeld.

 

Kostenloses Infomaterial Lehrgang

Platz reservieren / Beraten lassen

Reservieren Sie hier kostenfrei und unverbindlich Ihren Platz in einer der angebotenen Weiterbildungen vor und stellen Sie alle Ihre Fragen zu den Angeboten.  

Hier klicken

Weiterbildungsangebote

Hier erfahren Sie alles über die verschiedenen Module des neuen Gesamtkonzepts. Auf diese Weise finden Sie Ihren individuell passenden Einstieg in die Kindertagesbetreuung in Bayern. Insgesamt gibt es fünf Module, die in drei Blöcke unterteilt sind. Nach Abschluss eines jeden Moduls erwerben Sie eine Qualifikation, die Sie einen Schritt weiterbringt. Diese Qualifikationen sind in allen bayerischen Kindertageseinrichtungen und im schulischen Ganztag anerkannt. Im Rahmen der Weiterbildung können Sie bereits parallel dazu in einer Kindertageseinrichtung oder im schulischen Ganztag arbeiten und das von Ihnen erworbene Wissen direkt in der Praxis anwenden.

Block A: Assistenzkraft in Kindertageseinrichtungen - Qualifizierung Kindertagespflege

Sie suchen einen Einstieg in die Kita? Haben bisher nur wenig oder keine Erfahrungen gesammelt? Dann bietet Ihnen das Modul 1 (Einstieg in eine Tätigkeit in der Kita, 160 Unterrichtseinheiten) des Blocks A die perfekte Gelegenheit dazu. In Modul 2 (Assistenzkraft in der Kita, 40 Unterrichtseinheiten) werden Sie zur Assistenzkraft weitergebildet.

Die Module 1 und 2 begleiten Sie auf Ihrem individuellen Weg und verschaffen Ihnen praktische Erfahrungen im Umgang mit Kindern, den Eltern und im Team. Schon mit Beginn des Modul 2 können Sie als Assistenzkraft in einer Kita beginnen und erhalten die entsprechende Entlohnung.

  • Für ausländische Bewerber*innen: Deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 und die Bereitschaft, sich parallel auf ein B2 Sprachniveau zu verbessern (wird vorausgesetzt für Modul 2).
  • Sie haben bereits die Pflegeerlaubnis als qualifizierte Tagespflegeperson? Dann können Sie direkt in das Modul 2 einsteigen!
  • Nach jedem Modul gibt es Anschlussmöglichkeiten und Perspektiven der Weiterqualifizierung.
  • In jedem Modul ist, je nach Zugangsvoraussetzungen, ein Quereinstieg möglich.
  • Jedes Modul baut auf dem vorhergehenden auf und garantiert so einen kontinuierlichen Lernweg.
  • Block A dauert mindestens 6 Monate.

 

Block B: Ergänzungskraft in Kindertageseinrichtungen

Dieses Modul richtet sich an alle mit Praxiserfahrung in der Arbeit mit Kindern. In Modul 3 (Ergänzungskraft in der Mini-Kita, 120 Unterrichtseinheiten) und Modul 4 (Ergänzungskraft in einer bayerischen Kindertageseinrichtung, 80 Unterrichtseinheiten) werden Sie dazu qualifiziert, zunächst als Ergänzungskraft in der Mini-Kita bzw. als reguläre Ergänzungskraft in einer bayerischen Kindertageseinrichtung tätig zu sein. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, den pädagogischen Alltag in den Einrichtungen direkt mitzugestalten. Im Rahmen der beiden Module in diesem Block festigen Sie Ihr Wissen zu frühkindlicher Bildung und Erziehung sowie zur Betreuung.

  • Ein erfolgreicher Abschluss von Block A oder
  • Ein Nachweis einer abgeschlossenen, mindestens zweijährigen nicht-einschlägigen Berufsausbildung oder
  • Ein nicht-einschlägiges Studium
  • Bestätigung einer Tätigkeit in einer Kita, Mini-Kita, in der Großtagespflege oder im schulischen Ganztag 

Zudem müssen alle Teilnehmenden von Block B folgende Nachweise erbringen: 

  • Abschluss der Mittelschule oder höherer Bildungsabschluss
  • Nachweis über einschlägige Praxiserfahrung im Umfang von mindestens 800 Stunden (in einer Kita, im schulischen Ganztag, der Tagespflege o. Ä.)
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Bei ausländischen Bewerber*innen: Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse (mind. B2 Niveau).
  • Nach jedem Modul gibt es Anschlussmöglichkeiten und Perspektiven der Weiterqualifizierung.
  • In jedem Modul ist, je nach Zugangsvoraussetzungen, ein Quereinstieg möglich.
  • Jedes Modul baut auf dem vorhergehenden auf und garantiert so einen kontinuierlichen Lernweg.
  • Block B dauert mindestens 12 Monate.

Block C: Pädagogische Fachkraft in Kindertageseinrichtungen

Dieses Modul richtet sich an alle, die bereits mehrjährige Erfahrung in der Kinderpädagogik mitbringen und sich weiterentwickeln möchten. Das Modul 5 (Fachkraft in bayerischen Kindertageseinrichtungen) dauert insgesamt 15 Monate und umfasst insgesamt 300 Unterrichtseinheiten. Im Rahmen dieses Moduls erwerben Sie fundiertes Wissen, vertiefen Ihre fachpraktischen Kompetenzen und bereiten sich optimal auf Ihre neue Rolle vor. Für dieses Modul muss ab Beginn ein Arbeitsverhältnis (mindestens 50 %) als Ergänzungskraft in einer staatlich geförderten Kindertageseinrichtung bestätigt sein.

  • In Modul 5 können Teilnehmende einsteigen, die entweder das Modul 4 erfolgreich abgeschlossen haben

oder

  • eine mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung (z.B. im Bereich Kinderpflege, Heilerziehungspflege) abgeschlossen haben

oder

  • ein einschlägiges Studium abgeschlossen haben.

Zudem müssen alle Teilnehmenden folgende Nachweise erbringen:

  • Abschluss der Mittelschule oder höher
  • Mindestalter 25 Jahre
  • Nachweis einer mindestens zweijährigen Tätigkeit auf Ergänzungskraftniveau (mit mind. 50 % Arbeitszeit)
  • Bei ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern: Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse (mind. B2 Niveau)
  • Nachweis über ein bestehendes Arbeitsverhältnis von mindestens 50 % als genehmigte Ergänzungskraft mit Praxisanleitung durch eine Fachkraft zu Beginn der Qualifizierung
  • In jedem Modul ist, je nach Zugangsvoraussetzungen, ein Quereinstieg möglich.
  • Jedes Modul baut auf dem vorhergehenden auf und garantiert so einen kontinuierlichen Lernweg.
  • Block C dauert mindestens 15 Monate.
  • Mit erfolgreichem Abschluss einer Zwischenprüfung (in etwa ab der Hälfte des Moduls) ist eine Anrechnung als Fachkraft in den Anstellungsschlüssel möglich.

Zu den Weiterbildungen

Sortieren
Filtern