Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  »  Ausbildungsbeauftragte und Ihre Aufgaben

Ausbildungsbeauftragte und Ihre Aufgaben

Dieser Workshop führt nebenberufliche Ausbilder*innen auf kreative Weise in die Grundlagen der Berufsausbildung ein. Neben rechtlichen Rahmenbedingungen spielt die Formulierung von Lernzielen sowie die Vermittlung von Lerninhalten eine zentrale Rolle. Die richtigen Methoden und förderliche Lernbedingungen sind neben motivierenden Faktoren ausschlaggebende Elemente für ein erfolgreiches Lernen. Ausbildungsbeauftragte, die ausbilden möchten, bekommen im Seminar einen Überblick, wie eine erfolgreiche und handlungsorientierte Berufsausbildung gelingt.

Inhalte

Technikcheck und Begrüßung

Reflektion der eigenen Rolle: Ich als Praxisanleiter*in

  • Vorbild, Vermittler*in, Vorgesetzte, Ansprechpartner*in, Unterweiser*in, Persönlichkeitsentwickler*in, Berater*in..
  • Verschiedene Führungsstile vorstellen und diskutieren

Meine Aufgaben als Ausbildungsbeauftragte*r

  • Lernförderliche Bedingungen schaffen
  • Lernpsychologischen Themen: Lernen, Gedächtnis, Biorhythmus, Strukturierung, Lerntypen

Ausbildungsordnung, Ausbildungsrahmenpläne verstehen

Aufgabe meiner Azubis und Ziel der Ausbildung

  • Handlungskompetenz
  • Lernzielvereinbarungen mit den Auszubildenden treffen
  • Lernziele aus dem Ausbildungsrahmenplan und SMART formulieren
  • Funktion von Lernzielen: Motivation, dienen der Abgrenzung à Zeit sparen

 Die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen der Berufsausbildung

  • Berufsbildungsgesetz bzw. Handwerksordnung
  • Bundesurlaubs-, Mutterschutz- und Kündigungsschutzgesetz
  • Betriebsverfassungsgesetz und Tarifvertrag
  • Ausbildungsordnungen und Ausbildungsvertrag

Novellierung des BBiG seit 01.01.2020

  • §§ 1-75 Überblick 

Besprechung der Lernbereiche und die Zuordnung der Lernziele

  • Ausblick auf die gängigen Lehrmethoden

Lernziele/Lerninhalte durch die richtigen Lehrmethoden erreichen

  • Lehrgespräch/fragend-entwickelnde Methode, Vier-Stufen-Methode, Rollenspiel
  • Sozialformen des Lernens: Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Einzelarbeit
  • Fallmethode + Leittext-Methode + Planspiele + Projektmethode

Lernmotivation und Funktion von Feedback

Beurteilungen durchführen

  • Rückmeldung, Motivation, zukünftige Vereinbarungen
  • Zeitpunkte (Probezeitende, Zwischenprüfung, Ausbildungsabschnitte, Ausbildungsende)
  • Kontrollinstrumente (Ausbildungsnachweis, Lernaufgaben, Arbeitsproben)
  • Beurteilungsmerkmale und -grundsätze (Handlungskompetenz!)
  • Beurteilungssystem festlegen 
  • Beurteilungsfehler

Beurteilungsgespräch führen

Lernziele

Sie 

  • können Auszubildende in ihrem Praxisalltag begleiten
  • besitzen Kenntnisse zu den wichtigsten Lehrmethoden
  • kennen die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen der Berufsausbildung

Preise, Termine und Veranstaltungsorte

  • Online
    25.10.2021

    Bestellnummer: ZS-22172-21-02

    Beginn: 25.10.2021 - 08:30 Uhr

    Ende: 26.10.2021 - 16:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Online-Seminar
    Online

    Trainer*in: Michaela Oslislo

    Ansprechpartner: Doris Pinsker
    089 44108-418
    E-Mail schreiben

Inhouse Schulung: Sie wünschen sich eine firmeninterne Weiterbildung nach Ihren Bedürfnissen? Wir bieten Ihnen passgenaue Trainings für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Erfahren Sie hier mehr über unsere Inhouse Angebote.