Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  »  Biografiearbeit – Zeitgeschehen

Biografiearbeit – Zeitgeschehen

Wir begegnen in unserem beruflichen Umfeld vielen Menschen –und jeder bringt seine eigene Geschichte, seine Erfahrungen,auch seine Ängste und Widerstände mit.Die Möglichkeiten des Ausdrucks und der Kommunikationsind für Klienten mit Krankheitsbildern wie Demenz, Aphasie,psychischen und psychiatrischen Erkrankungen sehr begrenzt.Die Fähigkeit, sich mitzuteilen, zu reflektieren und flexibelauf Situationen zu reagieren ist eingeschränkt.Unsere Aufgabe ist es, zu den Menschen, die wir begleiten,eine tragfähige Beziehung aufzubauen, sie zu begleiten, zufördern und ihnen dabei zu helfen, den aktuellen Lebensabschnittzu bewältigen und das Leben in einen sinnvollenKontext zu bringen.

Inhalte

Aufbau der Fortbildung

  • Reflexion der Praxiserfahrungen
  • Basiswissen zur Biografiearbeit
  • Praktische Übungen

Schwerpunkte:

  • Biografie – Lebensbilder
  • Grundgedanken zur Biografiearbeit und Bedeutung des Themas „Zeitgeschehen“
  • Ziele der Biografiearbeit
  • Konkrete Vorgehensweise und Methoden in der Biografiearbeit
  • Kultursensible Pflege und Betreuung
  • Dokumentation
  • Grenzen der Biografiearbeit


Praxisreflexion
Neben der Vermittlung des Wissens und den entsprechenden
Übungseinheiten dazu, wird besonders Wert darauf gelegt,
Situationen und Erfahrungen aus der Praxis aufzunehmen,
zu reflektieren, Handlungsansätze zu bestätigen und neue
aufzuzeigen.
Der Diskussion und dem Erfahrungsaustausch wird
entsprechend Raum gegeben. Das Vorwissen der
Teilnehmenden wird miteinbezogen.

 

Gesetzliche Grundlage
Aufbauend auf den Richtlinien sieht der GKV-Spitzenverband
der Pflegekassen zwingend vor, dass die Betreuungskräfte in
Pflegeheimen mindestens einmal jährlich eine zweitägige
Fortbildung besuchen, in der das vermittelte Wissen aktualisiert
und die berufliche Praxis reflektiert wird.
Im Rahmen von Heimprüfungen des MDK und der FQAs
wird die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen kontrolliert.

Lernziele

Der persönliche Zugang zu dementen Bewohnern ist für die
Arbeit der Betreuungskräfte enorm wichtig. Sie lernen in der
Fortbildung, wie sie vorgehen müssen, um mehr über die Vergangenheit
der Bewohner und Bewohnerinnen zu erfahren.
Mit diesem Wissen können sie dann besser auf deren Bedürfnisse
eingehen und eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Preise, Termine und Veranstaltungsorte

  • Ingolstadt
    18.06.2020

    Bestellnummer: IN-9448-19-01

    Beginn: 18.06.2020 - 08:30 Uhr

    Ende: 19.06.2020 - 15:30 Uhr

    Veranstaltungsort: bbw Ingolstadt
    Viehmarktplatz 9
    85055 Ingolstadt

    Ansprechpartner: Frank Bienert
    0841 9815-334
    E-Mail schreiben

    Kursgebühren
    Die Teilnehmergebühr beträgt 195,00 Euro.
    Die Kosten für die zweitägige Fortbildung (16 Unterrichtsstunden)
    übernimmt der Träger der SGB XI-Pflegeeinrichtung,
    bei dem die Betreuungskräfte beschäftigt sind, oder sie
    werden privat bezahlt.
    Förderung
    Die Bildungsprämie fördert die berufliche Weiterbildung
    bis zu 50%. Nähere Informationen finden Sie unter
    www.bildungspraemie.info/.

Inhouse Schulung: Sie wünschen sich eine firmeninterne Weiterbildung nach Ihren Bedürfnissen? Wir bieten Ihnen passgenaue Trainings für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Erfahren Sie hier mehr über unsere Inhouse Angebote.