Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  » Weiterbildung » BWL & Kaufmännisch » Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

Als geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) übernehmen Sie anspruchsvolle kaufmännische Tätigkeiten, auch im mittleren Management. Dabei können Sie nach Ihrem Abschluss in allen Bereichen und Branchen arbeiten. In der Weiterbildung vertiefen Sie Ihr Wissen in den Themen Kosten- und Leistungsabrechnung, in VWL und BWL sowie in Recht und Steuern. Außerdem lernen Sie wichtiges Know-How zur Unternehmensführung, Marketing, Vertrieb, Logistik und Controlling. Damit sind Sie bestens vorbereitet auf Ihre Karriere als Fach- und Führungskraft im Unternehmen. Sie haben Fragen zum IHK-Lehrgang? Sie wollen sich mehr zu den Aufgaben und Tätigkeiten des Wirtschaftsfachwirts wissen? Sie benötigen mehr Informationen zu den Förderungen? Wir beraten Sie gerne. Wir beraten Sie gerne. 

Auf einen Blick: Lehrgang Wirtschaftsfachwirt (IHK)

1. Aktuelle Angebote

2. Fortbildungsinhalte

3. Zulassungsvoraussetzungen Geprüfter Wirtschaftsfachwirt / Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin

4. Welche Vorteile bringt mir dieser Berufsabschluss?

5. Welche Fördermöglichkeiten gibt es für die Lehrgänge zum geprüften Fachwirt?

6. Warum eine Qualifizierung beim bbw?

Kostenloses Infomaterial Lehrgang

Kostenloses Infomaterial

Fordern Sie hier Ihr kostenloses Infomaterial zum Lehrgang an. Erfahren Sie mehr über Ihre persönlichen Karrierechancen durch diese Fortbildung und erhalten Sie Einblick in die umfangreichen Fördermöglichkeiten. Informieren Sie sich über Lehrgangsstandorte & Starttermine sowie unsere flexiblen Zeitmodelle.

Hier anfordern

Kostenlose Online-Infoveranstaltungen

Melden Sie sich hier zu unseren Informationsveranstaltungen in Ihrer Region an. Erfahren Sie mehr über die Zulassungsvoraussetzungen und den Aufbau der Lehrgänge. Lassen Sie sich von uns über die Fördermöglichkeiten beraten. Informieren Sie sich über die Karrierechancen, die Ihnen offen stehen. Wir freuen uns auf Sie! 

Zur Anmeldung

1. Unsere Angebote

Sortieren
Filtern

Zum Inhaltsverzeichnis.

2. Fortbildungsinhalte von A-Z

Ihre Lerninhalte (offizieller IHK Rahmenlehrplan)

Kurzübersicht der Inhalte Lehrgang geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK 

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (Teil 1):

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen (Teil 2):

  • Betriebliches Management
  • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
  • Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit

Inhalte der IHK-Weiterbildung im Detail

Volks- und Betriebswirtschaftslehre

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  •  Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
  • Existenzgründung und Unternehmensrechtsfomen
  • Unternehmenszusammenschlüsse

Rechnungswesen

  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung

Recht und Steuern

  • Rechtliche Zusammenhänge (BGB, HGB, Arbeitsrecht)
  • Steuerrechtliche Bestimmungen

Unternehmensführung

  • Betriebsorganisation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung

Betriebliches Management

  • Betriebliche Planungsprozesse unter Einbeziehung der Betriebsstatistik
  • Organisations- und Personalentwicklung
  • Informationstechnologie und Wissensmanagement
  • Managementtechniken unter Einbeziehung von Zeitmanagement, Kreativitätstechniken und Entscheidungstechniken

Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling

  • Investitionsplanung und –rechnung
  • Finanzplanung und Ermittlung des Finanzbedarfs
  • Finanzierungsarten
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Controlling

Logistik

  • Einkauf und Beschaffung
  • Materialwirtschaft und Lagerhaltung
  • Wertschöpfungskette
  • Aspekte der Rationalisierung
  • Spezielle Rechtsaspekte (Einkaufs- und Verkaufsverträge, Zollrecht u. a.)

Marketing und Vertrieb

  • Marketingplanung
  • Marketinginstrumentarium / Marketing-Mix
  • Vertriebsmanagement
  • Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung, interkulturelle Kompetenzen
  • Spezielle Rechtsaspekte (Wettbewerbsrecht, Verbraucherschutz u. a.)

Führung und Zusammenarbeit

  • Zusammenarbeit, Kommunikation und Kooperation
  • Mitarbeitergespräche
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterförderung
  • Ausbildung
  • Moderation von Projektgruppen
  • Präsentationstechniken

 

Zum Inhaltsverzeichnis.

3. Zulassungsvoraussetzungen Geprüfter Wirtschaftsfachwirt / Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin

Die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt IHK wird bei der IHK in zwei Teile gegliedert:: 

  1. Teilprüfung: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
  2. Teilprüfung: Handlungsspezifische Qualifikationen

Zusätzlich muss auch eine mündliche Prüfung abgelegt werden.

Alle drei Prüfungsteile legen Sie vor der Industrie- und Handelskammer ab.

An der Teilprüfung‚ Wirtschaftsbezogene Qualifikatio­nen (Teil 1) können Sie teilnehmen, wenn Sie bis zum Prüfungszeitpunkt eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijähri­gen kaufmännischen oder verwaltenden Aus­bildungsberuf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 
  • eine mindestens dreijährige Berufspraxis

An der Teilprüfung ‚Handlungsspezifische Qualifikationen (Teil 2) können Sie teilnehmen, wenn Sie bis zum Prüfungszeitpunkt eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • die abgelegte Teilprüfung ‚Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (Teil 1)’, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  • mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.

Mündliche Prüfung (Teil 3) 

Bei den Formalitäten zur Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen unterstützen wir Sie gerne.

Prüfungstermine

Informationen zu den Prüfungsterminen finden Sie auf den Seiten Ihrer regionalen Industrie- und Handelskammer

Beratung

Unsicher? Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen? Wir beraten Sie gerne.

Zum Inhaltsverzeichnis.

4. Welche Vorteile bringt mir der Abschluss Wirtschaftsfachwirt?

Die Fortbildung zum geprüften Wirtschaftsfachwirt (IHK) ist ein öffentlich-rechtlich anerkannter IHK-Abschluss mit sehr hoher Wertigkeit und Anerkennung am Arbeitsmarkt. Der Fachwirtsabschluss befindet sich im deutschen Qualifikationsrahmen, dem DQR, auf der gleichen Stufe wie der akademische Bachelor (Level 6 von 8, Ebene 8 ist dabei der höchste IHK-Abschluss innerhalb der beruflichen Weiterbildung). 

Der Abschluss geprüfter Wirtschaftsfachwirt ist dabei dem Bachelor-Abschluss gleichgestellt und eignet sich optimal, um in einem Unternehmen beruflich aufzusteigen. Zusätzlich erlangen Sie als Absolvent dieser Fortbildung nach bestandener Prüfung die Hochschulzugangsberechtigung. Diese Qualifizierung eröffnet Ihnen vielfältige Karrierechancen in vielen Bereichen nahezu aller Branchen, wie z.B. in Einkauf, Bilanzbuchhaltung, Controlling, Marketing, Absatzwirtschaft, Personalführung oder Logistik. Weitere Informationen und ausführliche Beratung erhalten Sie in unseren kostenfreien Online-Infoveranstaltungen. 

Ihr zukünftiges Know-How als Fachwirtin oder Fachwirt (IHK)

  • Kaufmännische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse
  • Fundamentale Kenntnisse in Rechnungswesen & Controlling, Vertrieb & Marketing, Einkauf sowie Personalführung und -entwicklung

 

Zum Inhaltsverzeichnis.

5. Welche Fördermöglichkeiten gibt es für die Lehrgänge zum geprüften Fachwirt?

In unserem kurzen Erklärvideo erhalten Sie einen Überblick über die möglichen Förderungen dieser Qualifizierung, wie Aufstiegs-BAföG (früher Meister-BAföG), zinsgünstigen Darlehen der staatlichen KfW-Bank oder Meisterbonus. Die unten stehende Beispielrechnung legt eine Kombination aus Aufstiegs-BAföG und KfW-Darlehen zugrunde und zeigt Ihnen auf, wie Sie durch Förderungen Ihre Kosten reduzieren können. 

Lehrgangskosten mit Aufstiegs-BAföG

Eine Fördermöglichkeit ist das Aufstiegs-BAföG. Sie können hier z.B. eine Kombination aus direktem Zuschuss und Förder­darlehen nutzen, die Ihre Kosten für den Lehrgang um bis 75% reduziert.

Beispielrechnung

  • Lehrgangsgebühr: 3.490,00 € 
  • abzgl. 50% Zuschuss (Förderung): 1.745,00 € 
  • Restbetrag (KfW-Darlehen): 1.745,00 € 
  • abzgl. 50% (KfW-Darlehen nach bestandener Prüfung und Vorlage einer beglaubigten Kopie des Prüfungszeugnisses bei der KfW Bank): 872,50 € 

Ihre Ersparnis

2617,50€

Ihre tatsächlich zu zahlenden Kosten

872,50 € 

Zum Inhaltsverzeichnis.

6. Warum Qualifizierung beim bbw?

Unsere bbw-Vorteile für Sie auf einem Blick:

  • öffentlich-rechtlich anerkannte Aufstiegsfortbildung auf Bachelor-Niveau für Ihren Karriereboost!
  • jahrzehntelange Erfahrung in der erfolgreichen Durchführung von IHK-Lehrgängen
  • gehen Sie top vorbereitet in die IHK-Prüfung und profitieren Sie von unseren hohen Bestehensquoten in der beruflichen Bildung 
  • individuelle & konstante Lehrgangsbetreuung durch feste Ansprechpartner*innen vor Ort
  • attraktives Lehrgangsmodell durch arbeitnehmerfreundliche Unterrichtszeiten & Selbstlerneinheiten für eine optimale Vereinbarkeit von Beruf & Weiterbildung
  • lehrgangserfahrene & fachkundige Dozenten aus dem IHK-Prüfungsausschuss
  • flexibles, ortsunabhängiges Lernen durch Lernmanagementsystem, Podcasts, Lehrvideos & Lern-App
  • kostenlose Nutzung des gesamten Office 365 Pakets für die komplette Lehrgangsdauer
  • intensive Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche & mündliche Abschlussprüfung
  • überdurchschnittlich hohe Bestehensquoten & Bestnoten in Absolventenumfragen
  • Hilfestellung bei der Beantragung der IHK-Zulassung sowie des Aufstiegs-BAföG´s
  • 100% Förderung durch starke Fördermöglichkeiten, unabhängig von Alter sowie Einkommen (vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen)
  • flexible Zahlungsmodalitäten wie Einmalzahlung & zinsfreie Ratenzahlung

 

Zum Inhaltsverzeichnis.