Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  » Förderungen » ESF-Projekt LEADE - Führen in der Altenpflege

Das ESF-Projekt LEADE: Innovative Wege für die Altenpflege

Führungskräfte in der Altenpflege stehen im Arbeitsalltag vor sechs großen Herausforderungen. Das hat eine bayernweite Befragung des Projekts LEADE ermittelt. Als Konsequenz bietet LEADE kostenfreie Schulungen und Workshops für gesunde, nachhaltige Führung und entlastende Arbeitsbedingungen. Gefördert wird das Projekt aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Es richtet sich an Personalverantwortliche und Führungskräfte aus dem Altenpflegesektor, die ihre Führungskompetenzen stärken möchten. LEADE bietet Instrumente und praxisnahe Handlungskompetenzen, um gesundheitliche Belastungen und Stress zu verringern und durch besseres Selbstmanagement Entlastungen zu schaffen. LEADE ist ein Projekt der Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH.

Logo: Fachkräfte sichernLogo: Bundesministerium für Arbeit und SozialesLogo: Europäischer Sozialfonds für DeutschlandLogo: Europäische UnionClaim: Zusammen. Zukunft. Gestalten.

Das Projekt LEADE: Leadership – Gesundheit und Pflege wird im Rahmen der ESF-Sozialpartnerrichtlinie „Fachkräfte sichern: weiterbilden und Gleichstellung fördern" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Sechs große Herausforderungen in der Altenpflege

LEADE steht für „Leadership – Gesundheit und Pflege“ und fördert gezielte Qualifizierungen im Altenpflegesektor. Im ersten Schritt des Projektes wurde dafür eine bayernweite Befragung von Führungskräften zum Thema „Gesund führen“ durchgeführt, um die Probleme zu ermitteln und daraus gezielte Fördermöglichkeiten abzuleiten. Die Ergebnisse zeigen:

  1. Konkret übernimmt ein Großteil der Befragten zeitweise Aufgaben, die nicht in den eigenen Bereich fallen.
  2. Es treten häufig Rollenkonflikte sowie Widerstände von Mitarbeitern bei Veränderungsprozessen auf.
  3. Auffällig ist, dass Führungskräfte ihre MitarbeiterInnen als stark gesundheitlich belastet einschätzen und der Wunsch der MitarbeiterInnen nach Angeboten zur Gesundheitsvorsorge vorhanden ist.
  4. Die hohe Belastung wird zusätzlich durch kurzfristige Absagen von freien Tagen wegen des Personalmangels gesteigert. Das spiegelt sich häufig in der Krankheitsquote wieder, die in den letzten Jahren angestiegen ist.
  5. Im Berufsalltag treten wiederholt Herausforderungen im Hinblick auf die Kommunikation mit Kollegen und Klienten auf, sowie Unsicherheiten bei der Gestaltung eines bedarfsgerechten Dienstplans.
  6. Immer häufiger entsteht der Eindruck unzureichender Wertschätzung für die geleistete Arbeit sowie das Gefühl, zu wenig für die eigene Selbstpflege tun zu können.

Die kostenlosen LEADE-Workshops

Logo LEADE ESF Projekt AltenpflegeDamit Teams und Einrichtungen diese Hürden in Zukunft leichter meistern können bietet LEADE gezielte und kostenfreie Weiterbildungen an. Teilnehmende Einrichtungen entscheiden selbst, welche Führungskräfte und Personalverantwortlichen sich am besten für die Teilnahme eignen und ggf. eine Multiplikatoren-Funktion übernehmen können. Das Programm umfasst 13 Workshop-Tage in diesen Themengebieten:

Werkstatt „Gesunde Führung“: Im Fokus stehen Sie als Führungskraft mit Ihren persönlichen und beruflichen Herausforderungen. Tipps und Anleitungen unterstützen Sie dabei, die Rolle besser auszufüllen und Ihre Mitarbeiter besser zu führen.

Gesundheit der Mitarbeiter fördern und erhalten: Erfahren Sie, wie Sie durch Ihr Führungsverhalten die psychische Gesundheit, Motivation und Identifikation der Belegschaft fördern können.

Stärkung individueller Führungspotentiale: Wir analysieren mit Ihnen Ihre aktuelle Führungspraxis. So können Sie Ihre Stärken noch besser einbringen und neue Tipps, Methoden und Instrumente gewinnen, die zu Ihrem Stil passen.

Sicherheit in Rechtsfragen: Verschaffen Sie sich einen Überblick über rechtliche Problemstellungen in der Pflege, zu wichtigen Gesetzen und Ihren Handlungsmöglichkeiten.

Teams erfolgreich führen: Lernen Sie, Persönlichkeiten zusammenzuführen, zu motivieren und eigenverantwortliches Handeln zu unterstützen. Erfahren Sie, wie Sie Reibungsverluste im Team vermeiden und Synergieeffekte optimal nutzen.

Dienstplan verlässlich und attraktiv gestalten: Erfahren Sie, welche Alternativen es zu den klassischen Dienstplanmodellen gibt. So können Sie den modernen Anforderungen im Pflegebereich besser gerecht werden.

Wertschätzende Kommunikation / Umgang mit Konflikten: Lernen Sie, Stresssituationen zu gestalten und Krisen als „Ansporn“ und Chance zur Weiterentwicklung Ihrer Führungskompetenzen zu betrachten.

Stressmanagement: Erhalten Sie wertvolle Tipps und Hinweise zur Vermeidung emotionaler Erschöpfung – in Ihrem Arbeitsleben und im privaten Alltag.

Souverän führen in Veränderungsprozessen: Lernen Sie, wie Ihre Haltung als Führungskraft erfolgreich durch Veränderungsprozesse leitet und wie Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter hochhalten.

Erfolgsfaktoren Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität: Erarbeiten Sie sinnvolle Maßnahmenpakete, um Ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern und Ihre Mitarbeiter noch stärker an Sie zu binden.

Selbst- und Zeitmanagement: Lernen Sie Techniken und Werkzeuge kennen, um Ihre Arbeit besser zu organisieren, Stress zu reduzieren und die innere Balance zu finden.

Downloads

Interesse? Melden Sie sich jetzt!

Der erste Durchgang des Programms läuft von Juni 2018 bis Juni 2019, der zweite beginnt im Januar 2019. Sie haben Fragen oder Interesse? Dann melden Sie sich jetzt bei Anne Köthke unter 09191 3205-287 oder anne.koethke@bfz.de.

Die Sozialpartner ver.di und bpa | Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste unterstützen das Projektziel und wirken aktiv mit. LEADE wird durchgeführt von der den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH.