Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  » Weiterbildung » Onlinetrainings » Praxisbeispiel WIKA

Die WIKAcademy – weltweite Fortbildungen mit E-Learning-Modulen

Die Herausforderung: Ein Unternehmen, mit mehr als 10.000 Mitarbeiter*innen und aktiv in über 25 Ländern weltweit, benötigt ein Weiterbildungsangebot, das für alle Mitarbeiter*innen zugänglich ist – an allen Standorten, in verschiedenen Sprachen und leicht zu handhaben. Die Lösung: Eine firmeneigene Online-Plattform, die auf einem Lern-Management-System beruht und auf der alle Fortbildungen als E-Learning-Module verfügbar sind – die "WIKAcademy". Der Beitrag der bbw gGmbH: Um die mehr als 2.300 global agierenden Vertriebsmitarbeiter*innen für die breite Produktpalette zu trainieren, entschied sich die WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG auch vermehrt E-Learning-Module für Produktschulungen zu entwickeln – und damit für die Zusammenarbeit mit der Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH.

Die Ausgangssituation

WIKA

Seit über 70 Jahren gilt die WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG als anerkannter Partner und kompetenter Spezialist für alle Messtechnik-Aufgaben. Mit der ständig steigenden Leistungsfähigkeit werden innovative Technologien in neue Produkte und Systemlösungen umgesetzt. Die Zuverlässigkeit der Produkte und die Bereitschaft sich allen Herausforderungen des Marktes zu stellen verhalfen WIKA eine Spitzenposition im Weltmarkt zu erringen.

Nachdem bereits 1960 die erste Niederlassung gegründet wurde, gehören mittlerweile weltweit 43 eigene Niederlassungen zur WIKA-Gruppe. Dazu zählen modernste Produktionsstätten in allen zentralen Märkten sowie Service-Werkstätten, Montage-Einrichtungen und Teams für ergänzende Dienstleistungen. Darüber hinaus ist WIKA rund um den Globus mit zahlreichen Handelsagenturen vertreten. In der WIKA-Gruppe arbeiten aktuell mehr als 10.000 Mitarbeiter*innen. Über 500 erfahrene Mitarbeiter*innen der Vertriebsorganisation beraten Kunden und Anwender*innen kompetent und partnerschaftlich.

Der Projektverlauf – von der Idee bis zur hauseigenen Academy

Nach der anfänglichen Entwicklung erster Module in einer Pilotgruppe 2018, wurde die Zusammenarbeit mit der bbw gGmbH in den Jahren 2019 und 2020 intensiviert und die Content-Produktion von E-Learning-Modulen zum Thema Produkttrainings weiter vorangetrieben und stark gesteigert. Lernmodule in den unterschiedlichsten Themenbereichen mussten den Lernenden in über 25 Ländern zur Verfügung gestellt werden. Bei der Content-Entwicklung arbeiteten WIKA-Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichen Fachbereichen mit dem Produktionsteam der bbw gGmbH zusammen. So entstand in rund 20 Monaten ein Portfolio von 22 Lernmodulen in sechs verschiedenen Produktbereichen. Zudem stehen den Mitarbeiter*innen von WIKA alle Lernmodule in sechs verschiedenen Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch.

"Mit E-Learning können wir unsere Beschäftigten in aller Welt ortsunabhängig, schnell, einheitlich und in gleicher Qualität schulen."

Martin Plötzner, Global Sales Training-Manager, WIKA

Sommer 2020 – Zeit für ein Zwischenfazit

Mitte 2020 haben bereits über 7.000 Mitarbeiter*innen aus mehr als 25 Ländern über das speziell für WIKA angepasste Lern-Management-System (LMS) – über die "WIKAcademy" – Zugriff auf die erstellten Lernmodule. "Besonders im Zeitraum März bis Juli diesen Jahres hatten wir aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie enorm steigende Zugriffszahlen auf die Lernprogramme registriert", berichtet Martin Plötzner. "Wir konnten während der Lockdown-Phase weltweit unsere Vertriebsorganisation mit E-Learnings in der jeweiligen Landessprache unterstützen. Alleine in diesen fünf Monaten wurden mehr als 6.000 E-Learning-Module durchgearbeitet und halfen so unserer Organisation diese schwierige Phase zu überbrücken.“

Und auch die Rückmeldungen der Teilnehmer*innen sind durchweg positiv. "Meine Zeit für das Training kann ich sehr flexibel nutzen. Ich kann jederzeit aufhören und wieder weitermachen", zeigt sich bspw. Johannes Bauer, Verkaufsgebietsleiter WIKA Süddeutschland, begeistert über die Möglichkeiten der WIKAcademy. Was für ihn insbesondere ein großer Vorteil des Formats ist: "Die Produkt-E-Learnings sind einfach und verständlich aufgebaut und sind speziell für neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine moderne und unkomplizierte Form Produkt-Kenntnisse zu erwerben."

Der weitere Weg

Bis Ende des Jahres 2020 soll das Cloud-basierte LMS dann allen – weltweit mehr als 10.000 – WIKA-Mitarbeiter*innen zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fallstudie Rosenthal Meister

Praxisbeispiel: Die neue Meisterleistung

Die Rolle des Meisters hat sich verändert und verlangt neue Kompetenzen. Die Rosenthal GmbH wollte dieser Entwicklung gerecht werden. Ihre Führungskräfte sollten auch bei Konflikten und Veränderungen professionell agieren und neue Prozesse erfolgreich umsetzen. Mit welcher Maßnahme die bbw gGmbH dieses Ziel in der Praxis umsetzte und mit welchen Erfolgen, zeigt die Fallstudie.

Ganze Studie lesen