Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  »  „Auf Zukunft vorbereiten heißt Zukunft mitgestalten"

„Auf Zukunft vorbereiten heißt Zukunft mitgestalten"

Nur wenn Sie als Führungskraft im Unternehmen Zukunftspfade vordenken, können Sie sie verantwortungsvoll mitgestalten. Doch oft liefert der Blick von heute auf die nächsten 5 bis 15 Jahre mehr Fragezeichen als Antworten. Was wird sich kontinuierlich weiter entwickeln und was verändert sich möglicherweise bald sprunghaft? Auf welche veränderten Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren müssen Sie sich deshalb vorausschauend vorbereiten? Schon eine Auswahl aus dem aktuellen Trendbild zeigt die Vielfalt der zu erwartenden Einflussgrößen auf die erforderlichen Weichenstellungen: Industrie 4.0, Digitalisierung, Internet der Dinge, Bio-Ökonomie, nachwachsende Rohstoffe, Wertschöpfungsnetze und neue Geschäftsmodelle.  

Inhalte

Doch mit einer strukturierten Zeitreise im Seminarteam, die Ihnen neue Perspektiven und Eindrücke ermöglicht, können Sie sich vorbereiten. Die Arbeit mit Zukunftsbildern schafft Verständnis für Bedarfe von morgen und öffnet den Blick für neuen Kundennutzen. Eine daraus abgeleitete Zukunftslandkarte gibt Ihnen ein „Big Picture“ und Orientierung in einer Vielzahl neuer Handlungsoptionen. Daraus gewinnen Sie Ideen für die kundenorientierte Entwicklung und Vorbereitung neuer Geschäftschancen für Zukunftsmärkte.  

Methoden: 

Zukunftslandkarte und Retropolation; Interdisziplinäre Trendanalyse und Zeitreise; Design Thinking-Konzept; Branchenübergreifendes Wissensmanagement; Unternehmens- und branchenübergreifende Netzwerke; Innovationsplattformen

Tag 1 – „Zukunft gestaltbar vordenken“

  • Orientierungs- und Strategie-Konzept „Zukunfts- landkarte“ mit der projektbewährten Methodik Retropolation  kennenlernen
  • Gemeinsame Zukunftsreise im Seminarteam durch- führen, als Vorarbeit für eine Zukunftslandkarte
  • Mit Trendinformationen, offenem Austausch und kreativen Arbeitskonzepten Zukunftslandkarten erstellen
  • Bedarfe von morgen ermitteln als Grundlage für neue Handlungsoptionen und erfolgreiche Geschäftskonzepte

Tag 2 – „Handlungsfelder für Geschäftschancen“

  • Aus erarbeiteten Bedarfen von morgen erkennbare Geschäftschancen und -ideen ableiten
  • Ausgewählte Geschäftschancen nach Design Thinking-Prinzipien für Kundennutzen und Machbarkeitsprüfung weiter bearbeiten
  • Experimentierfreude und frühes Kunden-Feedback für aufwandsarme und wirksame Verbesserungen nutzen
  • Arbeit an interessanten Handlungsoptionen in Richtung Zukunftsmärkte und neue erfolgreiche Geschäftskonzepte weiterführen

Lernziele

  • Sie arbeiten mit einer bewährten Methodik praxisnah an Gestaltungsmöglichkeiten für neue Geschäftschancen
  • Sie bekommen einen erweiterten Blick für Handlungsoptionen und neue Geschäftschancen
  • Sie profitieren von den Erkenntnissen erfolgreich abgeschlossener Projekte mit dem Zeitfokus 2025 bis 2030 und darüber hinaus
  • Sie nutzen den Austausch mit einem industrienahen Zukunftslotsen für die Arbeit an Ihrer Zukunftslandkarte
  • Sie erkennen zukünftig mehr Bausteine für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle

Preise, Termine und Veranstaltungsorte

  • Landsberg
    28.11.2018

    Format: Seminar

    Dauer: 2 Tage

    Bestellnummer: ZS-9975-18-01

    Beginn: 28.11.2018 - 09:30 Uhr

    Ende: 29.11.2018 - 17:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Landsberg

    Ansprechpartner: Doris Pinsker
    089 44108-418
    E-Mail schreiben

    Teilnehmergebühr: 990,00 €

    Zusatzkosten: Tagungsgebühren: 140,00 €

Inhouse Schulung: Sie wünschen sich eine firmeninterne Weiterbildung nach Ihren Bedürfnissen? Wir bieten Ihnen passgenaue Trainings für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Erfahren Sie hier mehr über unsere Inhouse Angebote.

Das könnte Sie auch interessieren

Führung agiler gestalten

2 Tage

Details

Führung internationaler Teams

2 Tage

Details

Führen: konsequent mit Persönlichkeit – Führungsinstrumente richtig einsetzen

2 Tage

Details