Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  »  Lebens- und familienphasenbewusste Führung

Lebens- und familienphasenbewusste Führung

Die Werte der Generation Y und Z unterscheiden sich deutlich von denen der Babyboomer. Weniger arbeiten – mehr Freizeit, Elternzeit, Selbstverwirklichung: Work-Life-Balance. Weniger Geld, Status, Prestige, dafür mehr Flexibilität der Arbeitszeiten, mehr Selbstbestimmung bei der Tätigkeit, mehr Sinnhaftigkeit und ein neues Verständnis für die Familienarbeit. Paare teilen sich die Familienarbeit, immer öfter verdienen Frauen mehr als ihre Männer – all das erfordert ein neues Führungsverhalten!

Inhalte

Wenn Sie in Zukunft gute Mitarbeiter GEWINNEN und HALTEN wollen, müssen Sie sich intensiv auf diese Veränderungen einstellen.

An diesem Tag beschäftigen Sie sich mit den veränderten Anforderungen der unterschiedlichen Lebensphasen und Generationen. Sie lernen unterschiedliche Tools kennen und erarbeiten sich für Ihre Abteilung / Ihr Unternehmen einen geeigneten Maßnahmenplan, um diese Herausforderung zu meistern.

  • Was heißt familien- und lebensphasenbewusste  Führung?
  • Komponenten einer familien- und lebensphasenbewussten Führung
  • Bedürfnisse und Bedeutung unterschiedlicher Lebensphasen sowie deren Überprüfung in konkreten Führungssituationen des eigenen Teams
  • Typische Dilemmata der familien- und lebensphasenbewussten Führung
  • Nachhaltige Klärung gegenseitiger Erwartungen der unterschiedlichen Generationen
  • Das Lebens- und Berufszyklusmodell im Verlauf der gesamten Berufstätigkeit
  • Typische  Krisenfelder
  • Transferplan – jede Führungskraft entwirft für sich einen Transferplan mit To-Dos für die eigene Abteilung 

 

 

Lernziele

  • Sie erweitern Ihr Wissen über familien- und lebensphasenbewusste Führung
  • Sie kennen typische Dilemmata der familien- und lebensphasenbewussten Führung
  • Sie setzen sich kritisch mit den individuellen Ansprüchen der Mitarbeitenden, den Arbeitsanforderungen und der betrieblichen Gerechtigkeit im
    Zusammenhang mit der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben auseinander
  • Sie reflektieren Ihr eigenes Führungsverhalten in diesem Kontext
  • Sie entwickeln geeignete Maßnahmen für Ihre Organisation

Preise, Termine und Veranstaltungsorte

  • Ingolstadt
    24.10.2018

    Format: Seminar

    Dauer: 1 Tag

    Bestellnummer: ZS-9668-18-01

    Beginn: 24.10.2018 - 09:00 Uhr

    Ende: 24.10.2018 - 17:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Ingolstadt

    Ansprechpartner: Elke Wailand
    089 44108-430
    E-Mail schreiben

    Teilnehmergebühr: 460,00 €

    Zusatzkosten: Tagungspauschale: 70,00 €

Inhouse Schulung: Sie wünschen sich eine firmeninterne Weiterbildung nach Ihren Bedürfnissen? Wir bieten Ihnen passgenaue Trainings für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Erfahren Sie hier mehr über unsere Inhouse Angebote.

Das könnte Sie auch interessieren

Führungsalltag – ein Supervisionsworkshop

2 Tage

Details

Moderne Führungsinstrumente in Zeiten der Digitalisierung

1 Tage

Details

Neu in Führung – vom Mitarbeiter zur Führungskraft

2 Tage

Details