Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  »  Additive Fertigung live erleben - ein Training für Ausbilderinnen und Ausbilder

Additive Fertigung live erleben - ein Training für Ausbilderinnen und Ausbilder

Die Technologie der additiven Fertigung (umgangssprachlich 3D-Druck) eröffnet die Möglichkeit Bauteile flexibel, schnell und kleinteilig zu fertigen. Auch die Einsatzmöglichkeiten in der Ausbildung von additiven Fertigungsverfahren sind vielfältig. Doch wo und wie kann man anfangen? Der Einstieg wirkt doch komplex und unübersichtlich. Dieses Q 4.0 Training zeigt Ihnen die nötigen Grundlagen auf. Sie erhalten einen Überblick, wie die Technologie in der Ausbildung sinnvoll eingesetzt werden kann. Darüber hinaus lernen Sie verschiedene Druckertypen und Druckverfahren kennen und erfahren, welche die wichtigsten Elemente bei der Konstruktion sind. In der Praxisphase haben Sie die Möglichkeit selbst ein erstes Produkt zu fertigen. 

Das Training richtet sich an AusbilderInnen und BerufsschullehrerInnen aus dem Produktionsumfeld, die ihre Kenntnisse erweitern möchten. Die Qualifizierung ist im Rahmen des Projektes NETZWERK Q 4.0 kostenfrei. 

Inhalte

  • Übersicht über die verschiedenen Verfahrensgruppen der additiven Fertigung
  • Praktischer Durchlauf des Fertigungsprozesses 
  • Rechtliche Grundlagen 
  • Praxiseinsatz des Verfahrens in der Ausbildung 
  • Erstellung einer Projektarbeit nach Vorgabe der Zusatzqualifikation "Additive Fertigung" 

Blended Learning:
Dieses ist im Blended Learning Format aufgebaut und besteht somit aus einer Kombination aus abwechslungsreichen Selbstlernphasen und interaktiven Gruppenlernphasen.  Planen Sie sich deshalb auch für die Selbstlernphase genügend Zeit ein, um einen größtmöglichen Lernerfolg zu erreichen. 
Lernzeiten: 
Selbstlernphase: 6 UE  
Gruppenlernphase: 14 UE (5 Onlineworkshops)  

Lernziele

Nach diesem Training sind Sie in der Lage:  

  • die Technologie der additiven Fertigung in Funktion und Anwendung zu verstehen sowie die unterschiedlichen Fertigungsverfahren und Druckgeräte zu benennen. 
  • die Prozesskette ganzheitlich zu erklären und unter der Berücksichtigung von wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten zu beurteilen. 
  • die Technologie kompetent darzustellen und damit  einzuschätzen, welches Gerät zur Anschaffung für Ihr Unternehmen sinnvoll wäre. 
  • Ihre Ausbildungswerkstatt für die Zusatzqualifikation „Additive Fertigung“ fit zu machen. 

Anzahl TeilnehmerInnen:

Das Training ist auf maximal 12 TeilnehmerInnen beschränkt.

Preise, Termine und Veranstaltungsorte

Es sind aktuell keine Veranstaltungen geplant. Bitte kontaktieren Sie uns. anfrage@bbw-seminare.de