Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  »  Wertstrom – Prozessanalyse und -optimierung in der Produktion

Wertstrom – Prozessanalyse und -optimierung in der Produktion

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Produktionsprozesse besser sein können? Bessere Qualität, höhere Effizienz und Liefertreue? Ihnen fehlen aber konkrete Zahlen, Daten und Fakten, um die richtigen Stellhebel zu identifizieren und wirksame Maßnahmen einzuleiten? Eine Wertstromanalyse ist das wirkungsvolle Instrument für Ihre Herausforderung! Mit der Wertstromanalyse lernen Sie eine Methode, mit welcher Sie Produktionsprozesse detailliert visualisieren und analysieren können. Dies geschieht end-to-end über die ganze Prozesskette - vom Kunden bis zum Lieferanten. Dabei werden Schnittstellenprobleme und Verschwendung direkt sichtbar. Zahlen, Daten, Fakten liegen eindeutig für Probleme vor und Sie können Maßnahmen gegen Engpässe, Bearbeitungszeiten, Bestände usw. erarbeiten. Und das vor allem gezielt und ressourcenschonend – denn wer kann es sich heute noch erlauben, Zeit und Geld auf Verdacht einzusetzen.  

Inhalte

Mit den Erkenntnissen der Wertstromanalyse wird ein optimierter Ziel-Prozess (Wertstrom-Design) entwickelt. Darin sind Schnittstellen, Bestände, Liefer- und Produktionsketten klar beschrieben und die notwendigen Verbesserungsaktivitäten lassen sich eindeutig definieren. Damit gehen Sie in der Umsetzungsphase Schritt für Schritt dem Ziel-Prozess entgegen.

Exzellente Ergebnisse, Nachhaltigkeit, hohe Qualität und Effizienz werden dabei fast wie von selbst Ihre Wegbegleiter sein. Sie beginnen damit auch Kompetenz und Verantwortungskultur im Unternehmen zu schaffen und dauerhaft zu etablieren.

  • Prozessoptimierung als Schlüssel zum Erfolg
  • Die acht Verschwendungsarten
  • Wertschöpfung und Nicht-Wertschöpfung in Prozessen
  • Anwendung und Erleben der Wertstrom-Methode anhand eines Fallbeispieles
  • IST-Zustand visualisieren und Potenziale im ZIEL-Zustand aufzeigen
  • Praxis-Beispiele, Tipps und Tricks für die Anwendung im Unternehmen

Lernziele

  • Produktionsprozesse und Potenziale einfach visualisieren
  • Material- und Informationsflüsse aufzeigen
  • Durchlaufzeiten verbessern und Wertschöpfung erhöhen
  • Verschwendung und Fehler erkennen und eliminieren
  • Rollen, Aufgaben und Zuständigkeiten in Abläufen klar definieren
  • Stabile Prozesse nachhaltig mit den Beteiligten umsetzen und kontinuierlich verbessern

Ab 6 Teilnehmer führen wir das Training mit 2 Moderatoren durch, um die Qualität und die Betreuung der Kleingruppenarbeit sicher stellen zu können.

Preise, Termine und Veranstaltungsorte

  • Schweinfurt
    12.03.2019

    Format: Seminar

    Dauer: 1 Tag

    Bestellnummer: ZS-10717-18-01

    Beginn: 12.03.2019 - 09:00 Uhr

    Ende: 12.03.2019 - 17:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Raum
    97421 Schweinfurt

    Trainer: Bernd Geisel

    Ansprechpartner: Doris Pinsker
    089 44108-418
    E-Mail schreiben

    Teilnehmergebühr: 490,00 €
    MwSt. frei

    Zusatzkosten: Tagungspauschale /n: 70,00 €
    inkl. 19% MwSt.

  • München
    05.11.2019

    Format: Seminar

    Dauer: 1 Tag

    Bestellnummer: ZS-10717-18-02

    Beginn: 05.11.2019 - 09:00 Uhr

    Ende: 05.11.2019 - 17:00 Uhr

    Veranstaltungsort: Großraum
    80336 München

    Trainer: Bernd Geisel

    Ansprechpartner: Doris Pinsker
    089 44108-418
    E-Mail schreiben

    Teilnehmergebühr: 490,00 €
    MwSt. frei

    Zusatzkosten: Tagungspauschale /n: 70,00 €
    inkl. 19% MwSt.

Inhouse Schulung: Sie wünschen sich eine firmeninterne Weiterbildung nach Ihren Bedürfnissen? Wir bieten Ihnen passgenaue Trainings für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Erfahren Sie hier mehr über unsere Inhouse Angebote.

Das könnte Sie auch interessieren