Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  » Beschäftigungssicherungsgesetz fördert Weiterbildung während Kurzarbeit

Beschäftigungssicherungsgesetz fördert Weiterbildung während Kurzarbeit

Das Beschäftigungssicherungsgesetz bietet Anreize für Unternehmen, ihre Mitarbeiter*innen während Kurzarbeit weiterzubilden und damit auch in Zukunft die Sozialversicherungsbeiträge während Kurzarbeit erstattet zu bekommen. Dies gilt vor allem für Anpassungsqualifizierungen und Aufstiegsfortbildungen, die während Phasen von Kurzarbeit begonnen werden.

Zum 01. Januar 2021 ist das Beschäftigungssicherungsgesetz (BeschSiG) in Kraft getreten, das die Regelungen zum Kurzarbeitergeld (KuG) ergänzt. Mit dem Beschäftigungssicherungsgesetz geht u. a. eine zeitliche Staffelung bei der Erstattung der Beiträge zur Sozialversicherung (SV) für Arbeitnehmer*innen, die sich in Kurzarbeit befinden, einher:

  • Die Sozialversicherungsbeiträge werden während des Bezugs von Kurzarbeitergeld bis 31.12.2021 vollständig erstattet. Ab 01.01.2022 bis 31.07.2023 werden die SV-Beiträge bei Weiterbildung während Kurzarbeit zu 50% erstattet.

Förderung von Anpassungsqualifizierung oder Aufstiegsfortbildung

Im Falle von Weiterbildung ist somit auch im zweiten Halbjahr 2021 die volle Übernahme der Sozialversicherungseiträge möglich, wenn:

  • die Anpassungsqualifizierung mehr als 120 Unterrichtseinheiten dauert und eine AZAV-Zertifizierung sowohl für den Lehrgang als auch für den Bildungsträger vorliegt

bzw.

Die Förderung der Lehrgangskosten für Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (Anpassungsqualifizierungen) orientiert sich an der Betriebsgröße:

  • bis 9 Beschäftigte zu 100 Prozent
  • 10 bis 249 Beschäftigte zu 50 Prozent
  • 250 bis 2.499 Beschäftigte zu 25 Prozent
  • ab 2.500 Beschäftigte zu 15 Prozent

Förderung von Weiterbildung – während und außerhalb von Kurzarbeit

Das Qualifizierungschancengesetz greift in der Regel für die Förderung von Weiterbildungen bei Mitarbeiter*innen, die nicht in Kurzarbeit sind. Für Mitarbeiter*innen, die sich in Kurzarbeit befinden und eine Weiterbildung beginnen, gilt das Beschäftigungssicherungsgesetz. 

Neu: Jetzt auch Sammelanträge für Förderung von mehreren Mitarbeiter*innen 

Unternehmen, die mehrere Mitarbeiter*innen gleichzeitig qualifizieren wollen, haben seit Januar 2021 zudem den Vorteil, dass sie einen Sammelantrag für die Förderung der Weiterbildung von mehreren Mitarbeiter*innen stellen können. Bedingung ist, dass die Mitarbeiter*innen an derselben Qualifizierung teilnehmen, für die der Sammelantrag gestellt wird, und somit einen ähnlichen Weiterbildungsbedarf haben. Zuvor war ein individueller Antrag pro geförderte*n weiterzubildende*n Angestellte*n nötig.

Die Möglichkeit Sammelanträge für die Förderung von Weiterbildung der Mitarbeiter*innen zu stellen, gilt für Anpassungsqualifizierungen im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes.

Info-Hotline: Beratung zu Qualifizierung – auch während Kurzarbeit

Mit unserer Info-Hotline beraten wir Sie zu den Möglichkeiten sich bzw. Ihr Team (online) weiterzubilden. Nutzen Sie unser Angebot und lassen Sie sich von uns informieren zu den Themen: Angebote von Online-Weiterbildungen, Möglichkeiten der Weiterbildung in Zeiten von Corona sowie geförderten Weiterbildungsangeboten während Kurzarbeitsphasen.

Sie erreichen unsere Info-Hotline immer montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 089 44108-570. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kurzarbeit_weiterbildung@bbw.de und lassen Sie sich von uns beraten. 

Diese Nachrichten könnten Sie auch interessieren

Covid19-Update: Gelten der 2G-Regel

– Für die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung gilt seit 24. November die 2G-Regelung. Was bedeutet das für Sie und Ihre bevorstehende Veranstaltung?

Qualifizierungsprojekt Maschinen- und Anlagenführer*in

Stark für die Zukunft: RAPA startet zum zweiten Mal Qualifizierungsprojekt für Montagemitarbeiter*innen

– Zehn RAPAjaner starten mit der berufsbegleitenden Vorbereitung auf die Externenprüfung zum*zur Maschinen- und Anlagenführer*in mit IHK-Abschluss.

Vertreter*innen des bbw Oberpfalz auf der HOGA Messe in Nürnberg

– Mit einem neuen, modularen Qualifizierungskonzept für Mitarbeiter*innen in der Gastronomie und Hotellerie bietet das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft seit diesem Jahr eine neue virtuelle Weiterbildungsmöglichkeit für...

Auftaktveranstaltung des ZUKUNFTSZENTRUM SÜD - Jetzt Plätze sichern!

– Digitalisierung und Künstliche Intelligenz verändern die Arbeitswelt. Auch in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) spielt KI inzwischen eine wichtige Rolle und bietet gerade für diese Unternehmen viele Potentiale. Genau hier...

Aufgepasst! Wir suchen Sie! – Werden Sie jetzt zum*zur Trainer*in und geben Sie Ihr Knowhow weiter

– Sie führen Ihre Tätigkeit mit Leidenschaft aus und geben Ihr Fachwissen gerne weiter? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Bayerische Industriemeistertage 2020 – virtuell

Industriemeistertage 2021 im Online-Format – jetzt für Zusatztermine anmelden

– Die virtuellen Industriemeistertage 2021 gehen in die Verlängerung. Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir 2 weitere Termine an. Sichern Sie sich einen Platz für eine unserer beiden Veranstaltungen am 08. Oktober und 16....

Exklusiv in Deutschland: Das Zürcher Verhandlungsmodell®

– Trainieren Sie, wie Sie in anspruchsvollen Verhandlungssituationen Ergebnisse erreichen, die für alle Beteiligten Mehrwert schaffen. Sie verhandeln täglich: In Strategie-Sitzungen, Change-Prozessen und Schlüsselprojekten, mit der...

Digitaler Hidden Champion – erneute Auszeichnung für die bbw gGmbH und die bbw-Gruppe

– Das F.A.Z.-Institut hat das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. mit seinen 17 Gesellschaften erneut als Weiterbildungsanbieter im Bereich Digitalisierung prämiert. Die Auszeichnung bestätigt damit die Entwicklungen...

Assistent*innen Forum 2021 am 05. Juli als virtuelle Online-Tagung

– Die Digitalisierung schreitet weiter voran und beeinflusst auch Ihren beruflichen Alltag als Assistent*in. Das Assistent*innen Forum 2021 als virtuelle Tagung gibt Ihnen hierzu wertvolle Impulse. Erfahren Sie im Rahmen des...

Präsenzunterricht ab 22. Februar teilweise wieder möglich

– Bei Inzidenzen kleiner als 100 sind in den jeweiligen Landkreisen bzw. kreisfreien Städten Vor-Ort-Beschulungen der Beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung wieder möglich. Präsenzmaßnahmen der Erwachsenenbildung und sonstige...

Weitere Nachrichten finden sie in unserem News-Archiv