Navigation überspringen

Infoservice

icon: infotelefon 0821 56756-14

Sie befinden sich hier: Startseite  » Kongresse » Event-Rückschauen » Demenzforum 2018

Fachforum Demenz 2018

Aschaffenburg – 1,5 Millionen Menschen leiden in Deutschland an demenziellen Erkrankungen. Bis 2050 schätzen Experten die Zahl der Betroffenen sogar auf zwei Millionen Menschen. Trotzdem gibt es bislang keine tatkräftigen Konzepte für eine angemessene und würdevolle Versorgung. Das jährliche Demenzforum in Aschaffenburg leistet hier einen wichtigen Beitrag durch Experten-Vorträge, Workshops und Fachinformationen für Pflegekräfte, Ärzte, Betroffene und Angehörige. „Demenz – Lebensalltag – Würde“ lautete das Fokusthema 2018, das zahlreiche Besucher in das AOK Veranstaltungszentrum Aschaffenburg führte. Ausgerichtet wird die kostenlose Veranstaltung vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH in Kooperation mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Untermain e.V. und der AOK Direktion in Aschaffenburg unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin der Stadt Aschaffenburg, Jessica Euler.

Fachforum Demenz 2018 Aschaffenburg 01Mit dem Impulsvortrag über „Dementielle Erkrankungen: Ursache/Diagnostik/Therapie“ führte Dr. med. Werner E. Hofmann, Neurologe in Aschaffenburg, in das Thema ein. Dabei sensibilisierte er die Zuhörer, wie wichtig Informationen über das Krankheitsbild seien. „Altern in Würde“ thematisierte Dr.med. Jan Dorr, Leiter der Akutgeriatrie im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau, und befasste sich mit der Frage: Was bedeutet eigentlich „Würde“ und wie realisiert man den würdevollen Umgang im Lebensalltag eines dementiell Erkrankten? Sein Fazit: „Wir müssen lernen, mit demenzkranken Menschen zu leben und nicht nur über sie zu reden, sondern mit ihnen.“ Auch zeigte er viele anschauliche Beispiele für Strategien im Alltag auf und gab wertvolle Empfehlungen, z. B. Gefühle ernst nehmen, sinnlose Diskussionen vermeiden, Verständnis zeigen, Demenzkranke nicht als unmündige Kinder behandeln und vor allem möglichst gelassen und mit Humor reagieren.

Fachforum Demenz 2018 Aschaffenburg 03Unterhaltsam setzte anschließend das interaktive Demenztheater „Lichtblick“ unter Regie und Moderation von Sabine Geipel mit dem Stück „Die Bürde mit der Würde“ Situationen aus dem Alltag gekonnt in Szene. Dabei zeigte das interaktive Theater Hilfsangebote auf und leistete gleichzeitig Aufklärungsarbeit. Eine besondere Intention dieser gelungenen Inszenierung.

Den Abschluss bildeten drei Workshops zu den Bereichen „Achtsamkeit & Selbsterfahrung“ mit Ursula Hadasch, „Sinnesaktivierung“ mit Uschi Kraus und „Musik als der Königsweg bei Demenz“ mit Andreas Pötzel. Zudem informierten im Foyer die Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen Demenz, Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Miteinander im Zentrum, Pötzl-Mühle, Bewegungsraum und der Bibliothek Aschaffenburg über verschiedene Demenzangebote.

Die Moderation übernahmen die Initiatoren Sabine Geipel, Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Untermain e.V. und Petra Simon-Wolf vom bbw Aschaffenburg. Wir danken allen Beteiligten herzlich für die gelungene Veranstaltung!

Aktuelle Weiterbildungen zum Thema

Fachforum Demenz 2018 Aschaffenburg 02Seit 2011 besteht eine erfolgreiche Kooperation bei der Aus- und Weiterbildung der zusätzlichen Betreuungskräfte im Demenzbereich. Die Ausbildungen finden jeweils im Frühjahr und Herbst statt. Die nächsten Qualifikationen zur Betreuungskraft nach § 53c SGB XI starten ab September 2018 in Aschaffenburg, Augsburg, Donauwörth, Günzburg, Holzkirchen, Memmingen, München, Passau und Rosenheim. Lesen Sie hier alle Infos zur Weiterbildung nach § 53c SGB XI.

Die Fortbildungen „Musik – ein Königsweg zu Menschen mit Demenz“ beginnen ab September 2018 in Aschaffenburg, Holzkirchen, Illertissen, Memmingen, München und Rosenheim. Erfahren Sie hier mehr über die Fortbildung.

Interessieren Sie sich für die Fortbildung „Sinnesaktivierung bei demenziell erkrankten Menschen“? Dann sprechen Sie uns gerne an. Hier finden Sie weitere Infos zu diesem Seminar.

Fotos: Linda Saalbach

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Betreuen

    Verbessern Sie Ihr Fachwissen und Ihre praktische Handlungskompetenz im Bereich Betreuung. Wir bieten passende Weiterbildungen für ungelernte Betreuungskräfte, Pflegehilfskräfte und Fachkräfte.

    Mehr erfahren
  • Motivieren

    Wenn Sie motiviert sind, erfüllen Sie Ihre Aufgaben besser und sind mit Freude bei der Arbeit. Sich selbst zu motivieren ist eine Fähigkeit, die man lernen kann. Wie, das zeigen unsere Seminare.

    Mehr erfahren
Newsletter

Gut informiert mit dem Newsletter „Gesundheit & Pflege“

Sie wünschen sich Fachinformationen oder Tipps für Ihren Arbeitsalltag? Oder interessieren sich für Best Practice Beispiele aus anderen Einrichtungen? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Newsletter! Vier Mal im Jahr bieten wir Ihnen spannende und aktuelle Themen rund um „Gesundheit & Pflege“ – von neuen Projekten und Fördermöglichkeiten bis zu gesetzlichen Änderungen.

Zum Newsletter anmelden